Erika Elmer-Stiftung spendet Bedside Bronchoskop

Chronischer Husten ist für die betroffenen Kinder, ihre Angehörigen, aber auch Mitschüler und das gesamte Umfeld belastend und führt manchmal sogar zur sozialen Isolation. Wenn die üblichen hausärztlichen Mittel ausgeschöpft sind, bleibt oft nur der Weg zum Spezialisten. Die 12 jährige Josefine* (Name geändert) hatte so einen monatelangen Leidensweg hinter sich: weder Inhalation noch Alternativmedizin konnten ihr helfen, bis sie und ihre Mutter am Olgahospital im Zentrum für Angeborene Lungenerkrankungen bei Prof. Dr. Markus Rose vorstellig wurden. Bald darauf konnte mit Hilfe eines modernen bedside Bronchoskops MAF-DM2, also einem Lungenspiegelgerät, das Untersuchungen auch am Krankenbett ermöglicht, die Diagnose einer chronischen Luftröhrenvereiterung bei Magensaftrückfluss gestellt werden. Nun freut sich Josefine, dass sie nach der Lungenspülung besser Luft bekommt und kaum noch hustet.

 

Die Anschaffung dieses hochwertigen Gerätes wurde dank einer großzügigen Spende der Erika Elmer-Stiftung an die Olgäle-Stiftung in Höhe von 10.000 Euro ermöglicht. Es wird auch eingesetzt, um bei Säuglingen mit angeborenen Fehlbildungen der Speiseröhre gemeinsam mit den Kollegen der Kinderchirurgie unter Leitung von Prof. Dr. Steffan Loff behutsam diesen „kleinen Empfindlingen“ den Start ins Leben zu ermöglichen.

 

Wir danken der Erika Elmer-Stiftung sehr herzlich für die erneute Unterstützung.

 

Foto:

Prof. Dr. Markus Rose, Ärztlicher Leiter des Bereichs Pädiatrische Pneumologie, Allergologie und CF

Dr. Nicole Baumann, Kinder- und Jugendärztin, Pädiatrie 3 – Pädiatrische Pneumologie, Allergologie und CF

Dr. Christoph Eberius, Oberarzt, Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin, Notfallmedizin und Schmerztherapie