15. Februar – Internationaler Kinderkrebstag

15. Februar 2021

Heute ist der Internationale Kinderkrebstag!

Die Diagnose trifft leider auch in Deutschland jährlich rund 2.500 Kinder und Jugendliche. Für die betroffenen Familien stellt dies eine große Belastung dar und eine liebevolle Betreuung ist in dieser schwierigen Zeit besonders wichtig.

Seit über 20 Jahren unterstützt die Olgäle-Stiftung krebskranke Kinder und ihre Familien in vielerlei Hinsicht – vor allem durch die Häusliche Onkologisch-Pädiatrische Pflege HOPPS: Sie erleichtert den Familien den Übergang aus dem geschützten stationären Umfeld nach Hause. Ziel dabei ist, den onkologisch erkrankten kleinen Patienten möglichst viel Zeit außerhalb der Klinik zu ermöglichen, indem unsere Ärzte und Schwestern vom Olgahospital zu den betroffenen Familien nach Hause fahren, die Versorgung dort übernehmen bzw. die Eltern so anleiten und schulen, dass möglichst wenige Krankenhausaufenthalte notwendig werden.
Dies ist besonders dann notwendig, wenn trotz aller Bemühungen keine Heilung möglich ist und die kostbare verbleibende gemeinsame Zeit lieber im familiären Umfeld verbracht werden möchte. Jährlich werden ca. 80 bis 100 Kinder und Jugendliche durch das HOPPS Team zu Hause versorgt.

Wir danken unseren Spendern im Namen der krebskranken Kinder sehr herzlich für die Unterstützung! Einen herzlichen Dank auch an das HOPPS Team des Olgahospitals für die wichtige Arbeit und die Betreuung der kleinen und jungen Patienten und deren Familien!

 

Link zur Presseinformation der Olgäle-Stiftung zum Internationalen Kinderkrebstag:

https://www.olgaele-stiftung.de/wp-content/uploads/2021/02/PI-Kinderkrebstag-v.-13.02.21.pdf

Weitere Neuigkeiten: