Die Hahna Cumpana aus Urbach spendeten aus dem Hirsch Fest

8. Dezember 2019

Die Remstalgartenschau war beendet und mit ihr ging auch Urbachs stolzer Hirsch. Ursprünglich von den „Hahna Cumpana“ als Maischerz geplant, gebaut und an Ort und Stelle gebracht, hat er über die Zeit der Remstalgartenschau viele Menschen erfreut und das Ortsbild Urbachs mit seiner stattlichen Erscheinung geprägt. Die einzelnen Schindeln des Hirschs konnten am Fest als persönliche Erinnerung mit einem Hirschbranding und Teelicht versehen, erworben werden. Als Highlight konnte um 16:00 Uhr der Kopf samt Geweih ersteigert werden.

Die Olgäle-Stiftung durfte sich von dieser außergewöhnlichen Aktion über eine Spende von 3.000 Euro freuen. Frau Dr. Schuster konnte am 8. Dezember 2019 bei der Eröffnung des Urbacher Weihnachtsmarktes den Betrag von Herrn Härer, stellvertretend für alle Hahna Cumpana entgegennehmen und sich im Namen der kranken Kinder im Olgäle bedanken.

 

Weitere Neuigkeiten: