Max-Eyth-Realschule aus Backnang erläuft 15.000 Euro für die Kinder im Olgäle

5. Februar 2019

Ca. 800 Schülerinnen und Schüler der Max-Eyth Realschule in Backnang haben bei einem Spendenlauf im Sommer 2018 den stolzen Betrag von 30.000 Euro erlaufen. Die Entscheidung, die Hälfte davon, 15.000 Euro, zweckgebunden für KiPaCT das Kinderpalliativcareteams zu spenden, hat uns überwältigt.
Frau von Hülsen, geschäftsführender Vorstand der Olgäle-Stiftung, durfte eine Abordnung aus der May-Eyth-Realschule begrüßen und den Schülerinnen und Schülern einen Einblick in das Krankenhausleben der kleinen Patienten zu geben und zu erläutern, für welche Zwecke die Spendengelder eingesetzt werden.

Die Olgäle-Stiftung bedankt sich von Herzen bei allen Läuferinnen und Läufern, die sich durch diese Aktion für die Patienten eingesetzt haben.

Weitere Neuigkeiten: