Stuttgarter Kickers Spieler zu Besuch im Olgäle

5. Dezember 2017

 

Die Kickers-Spieler besuchten das Olgäle – Leuchtende Kinderaugen bei kleinen Patienten – Die Olgäle-Stiftung durfte sich über eine Spende von 1.500.-€ freuen.

 

In der vergangenen Woche besuchten Kickers-Präsidiumsmitglied Ingo Kochsmeier und die Kickers-Spieler Maurice Hirsch, Cedric Veser, Mario Suver, Manuel Schneck und Louis Wiesheu zwischen zwei Trainingseinheiten das Stuttgarter Olgahospital (Olgäle) und trafen dort auf leuchtende Kinderaugen.

 

Vollbepackt mit Kickers-GAZI-Shirts, Postern, CDs und Autogrammkarten gingen die Fußballer von Station zu Station und beschenkten die kleinen Patienten. Die Spieler übernahmen beim Besuch viel Verantwortung und versuchten den Kindern Mut und Spaß zu vermitteln. Für die Kinder waren die Begegnungen ein tolles Ereignis. Es schien so, als hätten die Kinder und die Eltern für einen kleinen Moment ihre Sorgen vergessen.

„Inzwischen ist es schon gute Tradition, dass die Stuttgarter Kickers vor Weihnachten zu uns ins Olgahospital kommen und Geschenke für die kleinen Patienten mitbringen. Da ist die Freude groß! Wir danken hierfür sehr herzlich, ebenso wie für den großzügigen Spendenscheck!“, sagte Susanne Dieterich, Vorstand der Olgäle-Stiftung für das kranke Kind e.V., im Nachgang.

 

Ingo Kochsmeier nach dem Besuch „Wir, die Stuttgarter Kickers, haben auch eine soziale Verantwortung. Dieser kommen wir sehr gerne nach. Vor allem als Familienvater nimmst Du nach so einem Besuch im Krankenhaus die Welt wieder mit ganz anderen Augen wahr.“

 

Im Zuge des Besuchs im Olgäle überreichten Ingo Kochsmeier und die Spieler der Olgäle-Stiftung einen schönen Scheck. Dank der Fanabteilung, die den ganzen Erlös aus dem Verkauf ihrer Adventskalender spendete und der Herz-und-Sterne Sponsoren, die mit ihrem Jugend-Sponsoring jeweils 18.99 € an die Olgäle-Stiftung geben, kamen insgesamt 1.500.-€ zusammen.

 

Weitere Neuigkeiten: