20. Mitgliederversammlung

28. Juni 2017

Bürgermeister Michael Föll neu ins Kuratorium gewählt/ Vorstand wieder-gewählt/ Neueste medizinische Geräte angeschafft/ Personalstellen weiter zugesagt/ Schenkung eines Spielplatzes anlässlich des 20. Jubiläums.

 

 

Turnusgemäß wurde im Rahmen der Mitgliederversammlung der Olgäle-Stiftung für das kranke Kind e.V. am 26. Juni 2017 im Olgahospital das Kuratorium neu gewählt. Michael Föll, Erster Bürgermeister der Landeshauptstadt Stuttgart und zugleich neuer Krankenhausbürgermeister, löst Werner Wölfle als Kuratoriumsmitglied der Olgäle-Stiftung ab. Desweiteren scheiden die Gründungsmitglieder Rose Sigle, Brigitte Brüderlin und Cornelia Kieferle-Nicklas aus dem Kuratorium aus. Die übrigen Kuratoriumsmitglieder, mit Michael Horn als Vorsitzender und SKH Friedrich Herzog von Württemberg als sein Stellvertreter, kandidieren erneut und wurden von der Mitgliederversammlung einstimmig gewählt. Die Vorstandsmitglieder, Michaela Russ, Gabriele Mair, Helmut Irion-von Dincklage, Felicitas von Hülsen, Susanne Dieterich sowie Dr. Susanne Zinger mit Dr. Stefanie Schuster als Präsidentin des Vorstands an der Spitze, stellten sich geschlossen zur Wiederwahl und wurden ebenfalls einstimmig wiedergewählt. Dr. Stefanie Schuster dankte den Kuratoriums- und Vorstandsmitglieder für deren großes ehrenamtliches Engagement, ohne das die Stiftungsarbeit auch im vergangenen Jahr nicht so erfolgreich vorangekommen wäre.

 

Gemäß den Stiftungszielen konnten von den Spenden im vergangenen Jahr neueste medizinische Geräte, wie bspw. ein weiteres fahrbares Röntgengerät, ein gepulster Farbstofflaser für die Kinderchirurgie, ein Videolaryngoskop für die Abteilung der Früh- und kranken Neugeborenen sowie ein Atmungsbefeuchter, ebenfalls für die Frühgeborenen angeschafft und auch die vielen Mitarbeiterstellen, die inzwischen fast 700 000 € Personalkosten ausmachen, weiter finanziert werden. Sie dienen vor allem zur Verbesserung der psychosozialen Betreuung sowie der häuslichen Nachsorge von krebskranken und schwerst chronisch kranken Kindern. Zur weiteren Verbesserung der kindgerechte Atmosphäre im Olgahospital hat die Stiftung in die Verkleidung der Betonrückwand investiert, auf die die Kinder in der Herzabteilung und der Intensivstation schauen. Die Hamburger Künstlerin Brigitte Höppner hat die Betonsäulen in einen Bambuswald verwandelt mit kleinen Marienkäfern zum Entdecken für die Kinder der Herzstation.

 

Im neuen Geschäftsjahr sind im Rahmen der medizinischen Fachbeiratssitzung wieder viele Abteilungen auf die Stiftung zugekommen und haben um vielfältige Unterstützung gebeten. Im Wirtschaftsplan hat die Olgäle-Stiftung daher u.a. ein Videobronchoskop für 55 000 € für die Pulmonologie und Allergologie vorgesehen, damit Bronchoskopien von Geburt bis zum Erwachsenenalter durchgeführt werden können. Auch soll auf der Intensivstation ein sogenannter „Lufthafen Süd“ eingerichtet werden. Intensivpflichtige Langzeitpatienten, die dauerbeatmet werden müssen, verbringen dort teilweise zusammen mit ihren Eltern viel Zeit. Es wurde der Wunsch geäußert, mittels Spenden diese Räume und Flure wohnlich einzurichten.

 

All dies ist aber nur mit entsprechenden Spenden möglich. Daher bittet die Stiftung weiterhin um Spenden um ihre Arbeit zum Wohle der kleinen Patienten im Olgahospital auch im laufenden Geschäftsjahr fortführen zu können.

Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums der Stiftung im November 2017 hat die Mitgliederversammlung am 26.06.17 zugestimmt dem Olgahospital einen Spielplatz im Freien auf dem Gelände des Olgahospitals zu schenken. Derzeit läuft die Planung gemeinsam mit dem Gartenbauamt der Stadt Stuttgart. Mit der Fertigstellung ist im Frühjahr 2018 zu rechnen.

 

Zudem veranstaltet die Olgäle-Stiftung in ihrem Jubiläumsjahr u.a. drei Benefizkonzerte: Das erste Benefizkonzert findet in schon zur Tradition gewordener Weise mit den Preisträgerinnen und Preisträgern von „Jugend musiziert“ statt und zwar am Dienstag, 4. Juli 2017 im Neuen Schloss in Stuttgart. Ein Weiteres mit den Hymnus-Chorknaben und der Mädchenkantorei in St. Eberhard am 08. Oktober 2017 – wie schon anlässlich des 15-jährigen Jubiläums – in St. Eberhard und nach dem großen Erfolg im letzten Jahr folgt am 08. November 2017 ein Konzert mit dem Jungen Kammerorchester der Stuttgarter Musikschule im Hospitalhof. Karten sind zu erhalten über www.sks-russ.de oder Tel.: 0711/550 660 77.

 

v. l. n. r.: Friedrich Herzog von Württemberg, Dr. Stefanie Schuster, Michael Föll

Weitere Neuigkeiten: