Marienkäfer im Bambuswald

6. Mai 2017

Der Olgäle-Stiftung war es von Anfang an ein Anliegen, die graue, abweisende Betonpfahlwand dicht hinter dem Olgahospital in einen attraktiven Blickfang zu verwandeln. Ein bislang trister, deprimierender Anblick für die Patienten, Eltern und Mitarbeiter der Kardiologie und der Intensivstation. Die Hamburger Künstlerin Brigitta Höppner hat dieses schwierige Projekt mit Unterstützung des Architekten Jochen Schaible ansprechend gestaltet. Über 15 m x 150 m erstrecken sich Bambusrohre, die eine beeindruckende Plastizität besitzen. Ab und zu „verirrt“ sich ein kleiner Marienkäfer fliegend oder krabbelnd in diesen Bambushalmen, so dass die kleinen Patienten aus ihren Fenstern diese fröhlichen Glücksbringer entdecken können.

Weitere Neuigkeiten: